Kranzlegung 2020

Kranzlegung 2020

Die jährlich veranstaltete Kranzlegung vom Fischereiverein Albern für die Opfer der Donau kann heuer leider aufgrund der steigenden Corona-Zahlen und den erforderlichen Auflagen, sowie den Bautätigkeiten im Bereich des Alberner Hafens, nicht veranstaltet werden!

45447393_1722897011153497_1240672806065143808_n

Diese Gedenkfeier die sich ab 1918 entwickelte hatte, findet jeden ersten Sonntag nach Allerseelen statt.

Die Fischer gedenken den Opfern die nicht aus der Donau geborgen werden konnten einmal im Jahr durch diese Kranzlegung beim Friedhof.

Jedes Jahr bauen sie ein Floß und schmücken es mit Kränzen, zahlreiche Blumen und brennenden Kerzen.

Am Nachmittag, nach rührenden Ansprachen der Obfrau der Fischer Fr. Christine Hauth und Priester Silvio Crosina bringen die Mitglieder des Fischereiverein Albern das Floß, einem Modell eines Grabsteins mit der Aufschrift

„Den Opfern der Donau“

in Deutsch, Tschechisch und Ungarisch und der Bitte, das Floß bei Bedarf weiterzustoßen,

image009

 auf einem Boot der freiwilligen Feuerwehr Mannswörth zu den Klängen des Liedes

„Ich hatte einen Kameraden“

und Salutschüssen in die Mitte des Donaustroms, wo es ins Wasser gelassen wird.

45318504_1722897134486818_1092744189541613568_n (1)

image015

nschließend begeben sich alle Besucher auf den Friedhof, wo Priester Silvio Crosina und

Finest Materials With Scrupulous Attention To Details. Find More Here https://www.relogiosavenda.com/ check it out go to this web-site , visit this web-site fake-watch check this replikklockor.com , important source best replica watch site redirected here are jomashop watches fake , my review here replica aaa check here rolex daytona replica , page published here news richard mille replica Perfect gift 0.299023431 replica watches Up To 70% Off.

Obfrau der Fischer Fr. Christine Hauth  in bewegenden Worten der Opfer gedenken.

image013

45420171_1722897304486801_7632163009615364096_n

45353081_1722897054486826_6578852886208315392_n
image011

Während dessen treibt das Floß die Donau hinab.

45480468_1722897391153459_1463668551750516736_n

 An diesem Sonntag ist die Alberner Au voll mit hunderten Menschen, der Friedhof über und über mit Blumen geschmückt.

Nach dem Abspielen von Trauermusik werden von den Besuchern auf allen Gräbern Kerzen angezündet.

image016

Manche dieser Flöße sollen sehr weit getrieben sein, bis sie sich auflösten.

Und je mehr Wasser die Donau hinunterrinnt, desto mehr Geschichten ranken sich um den Friedhof der Namenlosen und die Kranzlegung, desto größer scheint das Bedürfnis, ihn nicht in Vergessenheit fallen zu lassen.

So gesehen birgt also auch der „traurigste“ Friedhof Wiens etwas Tröstliches,

Dank den Mitgliedern vom Fischereiverein Albern,

der Blasmusik Mannswörth

und

allen Besuchern.